Die Stadt Schwarzheide unterhält nach § 3 Abs. 1 BbgBKG zur Bekämpfung von Schadenfeuer sowie zur Hilfeleistung bei Unglücksfällen und bei solchen öffentlichen Notständen, die durch Naturereignisse, Explosionen oder ähnliche Vorkommnisse verursacht werden, eine öffentliche Feuerwehr und hat zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr einen öffentlich-rechtlichen Vertrag mit der Werkfeuerwehr der BASF Schwarzheide GmbH abgeschlossen.

Aufgaben

Viele wissen gar nicht, welche vielfältigen Aufgaben die Feuerwehr eigentlich hat. Deshalb sollen diese hier kurz zusammengefasst werden. Nur noch jeder dritte Alarm gilt der Bekämpfung von Schadenfeuern, der Rest der Einsätze ist unter dem Begriff "Technische Hilfe" zusammengefasst. Dazu gehören Menschenrettung (wie z.B. bei Verkehrs- oder Arbeitsunfällen), Naturkatastrophen, Umweltschutz (z.B. die Beseitigung von Ölspuren), oder die Bergung von Sachwerten. Schon bei der Gründung der Freiwilligen Feuerwehren vor ca. 150 Jahren wurden Rechte, Pflichten, Aufgaben sowie das Verhalten der Feuerwehren innerhalb und außerhalb des Einsatzdienstes durch Statuten geregelt.

In unserer heutigen, hochtechnisierten Gesellschaft mit ständig wechselnden Gefahren und unterschiedlich ausgeprägten Sozialbeziehungen haben Gesetze und Dienstvorschriften die früheren Statuten abgelöst. Der gute Geist der Feuerwehren, der sich treffend im überlieferten Spruch "Gott zur Ehr - dem Nächsten zur Wehr" widerspiegelt, ist glücklicherweise erhalten geblieben.

Die Freiwillige Feuerwehr Stadt Schwarzheide ist eine Einrichtung der Nächstenhilfe.

Unsere Hauptaufgaben sind:

  • Menschenrettung
  • Brandbekämpfung bei Schadenfeuer
  • Schutz des Einzelnen und des Gemeinwesens vor drohenden Gefahren bei öffentlichen Notständen

Dienstausübung

Jeden Monat müssen alle Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwarzheide sechs Übungsstunden durchführen, wobei der Übungszeitraum und die Unterrichtsthemen vom Wehrführer in Absprache mit den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schwarzheide festgelegt werden. Im übrigen werden zu jeder Tages- und Nachtzeit alle Einsätze, die im Zuständigkeitsbereich des jeweiligen Löschzuges liegen, erledigt.

Die Angehörigen eines Löschzuges sollten nach Alarmierung das jeweilige Gerätehaus innerhalb von 3 Minuten erreichen.

Die Alarmierung erfolgt über digitale Meldeempfänger.


Ausbildung

Die Ausbildung wird im Wesentlichen in Lehrgängen vermittelt, die im Feuerwehr-u. Katastrophenschutz Technischem Zentrum in Großräschen oder an der Landesfeuerwehrschule in Eisenhüttenstadt durchgeführt werden.
Jeder Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr muss innerhalb von zwei Jahren erfolgreich an:

  1. Truppmannlehrgang
  2. Atemschutzgeräteträgerlehrgang
  3. arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung nach G26/3
teilnehmen.


Die Lehrgänge werden meist als Abendlehrgänge durchgeführt. Es werden aber auch Tageslehrgänge angeboten.

Weiterführende Lehrgänge sind:
  • Sprechfunker
  • Kraftfahrer Klasse C
  • Maschinist
  • Grundlagen "Technische Hilfeleistung"
  • Truppführer
  • Gruppenführer FIII
  • Zugführer FIV

  • u.a.
Nach erfolgreichem Abschluss der Lehrgänge sind Beförderungen von Feuerwehrmann (Fm) bis Hauptbrandmeister (HBM) möglich.

Leistungen der Feuerwehr

Ausbildung und persönliche Ausrüstung (Helm, Stiefel, Dienstbekleidung) werden von der Schwarzheider Feuerwehr gestellt. Für entstandene Verdienstausfälle, die durch den Einsatz-, Ausbildungs- und Übungsdienst entstehen, wird eine pauschale Entschädigung je Stunde gewährt.

Alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Schwarzheide sind im Rahmen der Tätigkeiten bei der Feuerwehrunfallkasse (FUK) Land Brandenburg versichert.


Persönliche Voraussetzungen
Bewerber müssen
  1. mindestens 18 Jahre alt sein, dürfen aber noch nicht das 46.Lebensjahr vollendet haben;
  2. und innerhalb des Zuständigkeitsbereiches ihrer Freiwilligen Feuerwehr wohnen;
  3. geistig, körperlich und nach ihrer Gesamtpersönlichkeit geeignet sein, d.h. im Wesentlichen,
sie müssen
  1. gesund sein,
  2. einige körperliche Fähigkeiten nachweisen,
  3. nicht wegen vorsätzlich begangener Taten vorbestraft sein.

Bewerber dürfen Hilfsorganisationen wie z.B. Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Johanniter-Unfall-Hilfe oder Technisches Hilfswerk angehören, sofern sie im Katastrophenfall nur der Feuerwehr zur Verfügung stehen. Eine Doppelmitgliedschaft Werkfeuerwehr-Freiwillige Feuerwehr ist möglich.


Bewerbungen
Für die Bewerbung werden benötigt:
  1. Aufnahmeantrag
  2. ausgefülltes Personalblatt
  3. Lebenslauf
  4. 1 Lichtbild

Vordrucke für a) und b) sind bei beiden Löschzügen oder bei der u.g. Adresse für Auskünfte zu erhalten. Die Bewerbung ist an den zuständigen Löschzug zu richten.


Freistellung vom Wehrdienst
Übung Rettungsdienst

Seit dem 3.Oktober 1990 gilt auch im Land Brandenburg das Wehrrecht der Bundesrepublik Deutschland. Letzteres eröffnet Wehrpflichtigen die Möglichkeit, alternativ zum Wehrdienst sich für insgesamt 6 Jahre zum ehrenamtlichen Dienst im Katastrophenschutz also z.B. bei einer Freiwilligen Feuerwehr, zu verpflichten.

Hierdurch ist der Feuerwehrmann vom Wehrdienst freigestellt.

Wehrpflichtige Interessenten, die das 25.Lebensjahr noch nicht vollendet und bisher weder einen Einberufungsbescheid noch dessen Ankündigung erhalten haben, können sich - auch noch nach erfolgter Musterung - zum Dienst für die Dauer von 6 Jahre verpflichten.

Die abzuleistende Dienstpflicht wird in der Regel ausserhalb der üblichen Arbeitszeiten, d.h. an Abenden und Wochenenden durch die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen Übungen und Einsätzen im Umfang von etwa 200 Stunden pro Jahr erbracht.


Auskünfte

Weitere Auskünfte erteilt, neben dem Stadtbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Schwarzheide die Stadtverwaltung innerhalb der Bürozeiten unter:

Tel: +49 (0)357 52 85-321

Stadtverwaltung Schwarzheide
Sachgebiet Feuerwehr
Frau Kretzschmann
Ruhlander Strasse 102
01987 Schwarzheide

Beim Erkunden unserer Seiten wünschen wir Ihnen viel Spaß und bitten Sie, uns Ihre Meinung und Ihre Verbesserungsvorschläge im Gästebuch zukommen zu lassen!


Besucherstatistik